AGB Hautzentrum Ostsee

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines, Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden des Hautzentrum Ostsee. Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt haben. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos ausführen.

 

  1. Angebote

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

 

  1. Terminvergabe, Behandlungen

Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

Wünscht der Kunde einen besonderen Behandlungstermin, werden wir versuchen, diesem Wunsch nachzukommen. Auf Grund der Vielzahl von Terminwünschen ist dies jedoch nicht immer durchführbar.

Vereinbarte Termine sind verbindlich.

Die Behandlungsdauer und der -umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Wir geben Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.

Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

Die von den Kunden gebuchten Behandlungen gelten als verbindliche Bestellung. Wenn ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, ist die Stornierung kostenfrei, wenn die Absage mindestens 48 Stunden vor dem Termin erfolgt. Bei Stornierungen unter 48 Stunden berechnen wir 50 %, wenn der Termin nicht neu an einen anderen Kunden vergeben werden kann.

Absagen am Tag der Behandlung werden mit 80 % der Behandlungskosten berechnet, wenn der Termin nicht bis 10:00 Uhr abgesagt ist.

Bei Nichterscheinen ohne Absage wird die Behandlung zu 100 % in Rechnung gestellt.

 

  1. Gutscheine

Jede Behandlung kann als Gutschein ausgestellt werden. Möglich ist auch die Ausstellung eines Wertgutscheines, bei dem sich der Beschenkte seine Behandlung selbst heraussuchen kann. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, Gutscheine zu verschicken. Die anfallenden Versandkosten müssen jedoch übernommen werden. Der Gutschein ist erst gültig, wenn die Rechnung bezahlt ist. In diesem Fall setzen Sie sich bitte mit uns telefonisch oder per E-Mail in Verbindung.

Generell gilt:

Eine Umwandlung in Bargeld ist nicht möglich. Der Gutschein ist auf andere Personen übertragbar. Der Wert des Gutscheins kann sowohl für Behandlung, als auch für Produkteinkäufe verwendet werden. Der Gutschein hat eine Gültigkeitsdauer von 36 Monaten ab Ausstellungsdatum.

 

  1. Preise und Zahlungsbedingungen

Bei Erscheinen neuer AGB’s bzw. Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig. Die Zahlungen haben in bar zu erfolgen oder werden durch das EC-Cash Lastschriftverfahren erteilt. Bei Verkäufen von Produkten oder Gutscheinen gilt dies entsprechend.

Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten unsere jeweils zum Zeitpunkt der Behandlung aktuellen Preise. Die ausgewiesenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Angebote sind nur im angebenden Zeitraum (und solange der Vorrat reicht) gültig.

 

  1. Persönliche Daten und Privatsphäre

Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Hautzentrum Ostsee weiterzugeben. Diese Daten werden auf den Kundenkarteikarten in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert. Das Hautzentrum Ostsee verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklausel einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder außenstehende Personen ohne schriftliche Einwilligung des Kunden weiterzugeben.

 

  1. Gewährleistung

Innerhalb der Behandlung werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes entsprechende Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Vorgespräch seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden. Die Kunden sind verpflichtet, auf Krankheiten, auf die die Behandlung Auswirkungen haben könnte (z.B. Allergien, Infektionen), hinzuweisen.

Der Kunde hat uns offensichtliche Behandlungsmängel binnen 3 Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

  1. Haftung

Unsere Haftung, die unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie bei sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung oder Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.

Die Haftung für gesundheitliche Beeinträchtigungen des Kunden im Rahmen des Behandlungsvertrages wird begrenzt auf die Haftungsbegrenzung im Rahmen der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung. Die Haftung für Spätfolgen unter Anwendung des Behandlungssystems ist ausgeschlossen, soweit diese zum heutigen Zeitpunkt nicht bekannt sind.

Sofern der Kunde bei dem Abschluss des Behandlungsvertrages falsche und/oder nicht zutreffende Angaben über seine körperliche Verfassung bzw. Vorbelastung äußert, besteht keine Haftung durch das Hautzentrum Ostsee. Die Richtigkeit der Kundenangaben für eine erfolgreiche Behandlung ist absolut maßgebend.

Falls der Kunde die Anweisungen bzw. Empfehlungen des Hautzentrum Ostsee, die den Behandlungsvorbereitungen dienen, nicht oder nur beschränkt befolgt, entfällt die Haftung durch das Hautzentrum Ostsee. Bei weiteren Behandlungsanweisungen bzw. Empfehlungen nach der Behandlung, die ausführlich beschrieben in der Kundeninformation zu finden sind, entfällt die Haftung des Hautzentrums Ostsee.

Das Hautzentrum Ostsee kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht bzw. wenn sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physischen Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios.

Das Hautzentrum Ostsee ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen des Kunden, die mit in das Studio gebracht wurden.

Bei Verspätungen halten wir die komplette Behandlungsdauer ein, falls dies möglich ist. Folgt jedoch direkt im Anschluss an Ihre Behandlung der nächste Kunde, muss die Behandlungszeit um die Verspätung verkürzt werden. Der Preis für die gebuchte Behandlung bleibt dennoch unverändert.

 

  1. Warenumtausch

Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

 

  1. Erfüllungsort, Recht und Gerichtsstand

Erfüllungsort für Leistung und Zahlung ist der Ort der Niederlassung des Hautzentrum Ostsee. Es gilt deutsches Recht. Als Gerichtsstand gilt das sachlich zuständige Amtsgericht in Eutin als vereinbart.

 

  1. Dienstleistung

Das Hautzentrum Ostsee führt ihre Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen und nach dem neuesten Stand der Industrie am Kunden aus. Sollten Änderungen des Standards auftreten, wird das Hautzentrum Ostsee den Kunden noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis setzen.

  1. Schlussbestimmungen

Dem Kunden stehen Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrechte nur insoweit zu, als sein Anspruch rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist.

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

Stand: 2016

Jetzt Termin vereinbaren!